KunstradSportler

Kim Schindewolf

Jahrgang 2008 U11

Bestleistung 27,03

Lio Noah Pistel

Jahrgang 2006 U13

Bestleistung 33,62 


Rike Völksch

Jahrgang 2009 U 11

Bestleistung 21,72

 

Lisa Körber

Jahrgang 2009 U11

Bestleistung 23,75

Melissa Scharf

Jahrgang 2009 U11

Bestleistung 17,95


Wettbewerbe 2019

24.02.2019 Bezirksmeisterschaften in Hümme

03.03.2019 Nachwuchs und Fördercup in Ronshausen

26.05.2019 Hessenmeisterschaft in Wölfersheim

23.06.2019 Reinhardswaldpokal in Hümme

01.09.2019 Herkulespokal in Weimar

03.11.2019 Bezirkspokal in Baunatal


2. September 2018

Zu dem Herkules-Pokalturnier im Kunstradsport in Weimar-Ahnatal konnten nur Marlon Mench und Kim Schindewolf starten. Beide hatten in ihrer Kür einige Abzüge durch unvollständige Runden bzw. einen Absteiger, sodass sie ihre Bestleistungen nicht verbessern konnten.

 

 

3. November 2018   Bezirkspokal in Hümme

Lio Noah Pistel und Marlon Mench wurden Bezirks-Pokalsieger

Der RV Edelweiß Albungen war mit seinen Sportlern/innen Lio Noah Pistel in der U 13 und mit Marlon Mench in der U 11 bei den Jungen und mit Kim Schindewolf und Melissa Scharf in der U 11 bei den Mädchen bei dem Bezirkspokal des Radsportbezirks Kassel in Hümme am Start. Zum Abschluss des Jahres bot sich hier noch mal die Möglichkeit durch eine höhere Kürpunktzahl die eignen Bestleistungen zu steigern. Dies gelang in der U 11 nur Marlon Mench, der mit 27,91 Punkten souverän Bezirkspokalsieger wurde, vor Gregor Menne aus Bad Sooden-Allendorf, der nur 16,45 Punkte erreichte.

Lio Noah Pistel wurde eine neue Bestleitung durch zwei sehr unterschiedlich wertende Kampfgerichte stark benachteiligt, erreichte mit 32,83 Punkten aber sein zweitbestes Ergebnis. Als einziger Starter in seiner Altersklasse wurde auch er Bezirkspokalsieger.

In der stark besetzten Schülerinnenklasse U 11 konnte sich Melissa Scharf durch eine gute Ausführung ihrer Kür mit ausgefahrenen 23,48 Punkten um 4,65 Punkte steigern und verbesserte sich dadurch um 3 Plätze auf einen beachtlichen 10. Rang. Kim Schindewolf gelang an diesem Tag nicht ihre beste Kür und fiel auf den 13. Platz zurück.

 

 

6. Mai 2018

Marlon Mench erneut Vize-Hessenmeister

Zu den Hessischen Schülermeisterschaften im Kunstradsport in Hainburg-Hainstadt haben sich erneut zwei Sportler des RV Edelweiß in den männlichen Schülerklassen U11 durch Marlon Mench und in der U13 durch Lio Noah Pistel qualifiziert.

In der Schülerklasse U11 konnten hessenweit nur drei Sportler über die jeweiligen Bezirksmeisterschaften die Qualifikationsnorm erfüllen. Hier zeigte Marlon eine fast fehlerfreie Kür und belegte hinter dem aus Weimar startenden Ilian Schmauch mit 26,09 Punkten den 2. Platz vor Emil Halblaub aus Bürstadt und wiederholte den Vorjahreserfolg.

In der Schülerklasse U13 qualifizierten sich fünf Sportler für die Hessischen Meisterschaften. Eine überragende Leistung zeigte hier das Ausnahmetalent Dustin Lindner vom SKV Mörfelden mit 91,45 Punkten und qualifizierte sich direkt für die Deutschen Meisterschaften. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 33,62 Punkten (Steigerung um 4,17 Punkte) belegte Lio Noah Pistel den 5. Platz.

Die sportliche Leiterin Yvonne Köhler war mit der jeweiligen 88% tigen Kürleistung der beiden Schützlinge hoch zufrieden.


15. April 2018

Bei dem Nachwuchswettbewerb in Albungen zeigte Kim Schindewolf in der Schülerinnenklasse U11 eine glänzende Kür und wurde mit persönlicher Bestleistung von 27,50 Punkten souverän Siegerin. Den dritten Platz, ebenfalls mit Bestleistung von 23.95 Punkten belegte Lisa Körber. Die dritte Starterin aus Albungen, Melissa Scharf belegte bei ihren zweiten Start in einem Wettbewerb mit 18,83 Punkten den 7. Platz 


Am Sonntag, den 15.4.2018 richtet der RV Edelweiß die Nachwuchsmeisterschaften des Radsportbezirks Kassel und den SV-Fördercup des HRV in der Albunger Sporthalle aus. Die Wettbewerbe beginnen um 11.00 Uhr. Vom RV sind die Nachwuchstalente Lisa Körber, Kim Schindewolf und Melissa Scharf in der Schülerinnenklasse U 11 am Start. Weitere Starter/innen kommen aus Weiterode, Weimar, Hümme, BSA und Ronshausen und starten in den Altersklassen U9, U 11, U13 und U15.


3. Feb. 2018

Nach den Bezirksmeisterschaften im Kunstradsport für den Radsport Bezirk Kassel, richtet der RSC Ahnatal-Weimar auch für den Hessischen Radfahrerverband die Nachqualifikation zur Hessenmeisterschaft aus.

Für den RV Edelweiß Albungen startete Marlon Mench in der Schülerklasse U11 und belegte hinter Ilian Schmauch vom Ausrichter RSC Ahnatal-Weimar mit diesjähriger Bestleistung von 24,8 Punkten den 2. Rang.

Lio Noah Pistel startete in der Schülerklasse U13 und hat bei diesem Wettbewerb seine Bestleistung um 6,4 Punkte, auf 29,45 Punkte, verbessert. Er belegte hier den 3. Platz. Beide haben sich durch ihre guten Leistungen für die Hessenmeisterschaft qualifiziert. Diese findet am 6. Mai in Hainstadt statt.

Wettbewerbe 2018

18.03.2018 Nachqualifikation zur Hessenmeisterschaft in Weimar

15.04.2018 Nachwuchs- und Fördercup in Albungen

06.05.2018 Hessenmeisterschaft in Hainstadt

02.09.2018 Herkulespokal in Weimar

03.11.2018 Bezirkspokal in Hümme

Trainingszeiten:

Dienstag von 16.30 Uhr bis 18:30 Uhr

Übungsleiter: Yvonne Köhler und Gerd Gries

Freitag von 16:30 bis 18:30 Uhr

Übungsleiter: Yvonne Köhler und Gerd Gries

Bilder

Was ist Kunstradfahren

Kunstrad Regeln

Kunstradfahren ist eine Ästhetiksportart, die auf bestimmten Fahrrädern und mittlerweile meist auch auf besonderen Hallenböden ausgeführt wird. 

Beim Kunstradfahren gibt es dazu verschiedene Disziplinen. Die Sportler zeigen im Einer-, Zweier-, Vierer- und/oder Sechserkunstradfahren ihr Können. Zudem zählen noch Vierer- und Sechsereinradfahren zu den Disziplinen. Überall wird bei Wettkämpfen noch unterschieden zwischen Männer, Frauen und einer offenen Klasse beim Zweierkunstradfahren.

Die Fahrfläche ist international genormt wie beim Radball und hat eine Fläche von 11m x 14m.

Begrenzt wird die Fläche mit Seitenlinien, die bei der sogenannten Kür der Sportler nicht überfahren werden darf. In der Mitte der Fläche befinden sich zwei Kreise mit einem Durchmesser von 4m und 8m. In deren Mitte gibt es nochmal einen Mittelpunkt, der einen kleinen Kreis von 0,5m darstellt.

Die von den Sportlern gefahrenen Übungen müssen normalerweise eine Halbe Runde, eine Runde, ein S oder eine Wechselrunde (8) lang gezeigt werden. Halbe und ganze Rundne werden außerhalb des 4m Kreises gefahren, bei der Wechselrunde muss man den Mittelpunkt zwei mal berühren. Zu den ausgefahrenen Übungen gibt es noch Sprünge, Übergänge und Hocken, die überall auf der Fläche gezeigt werden können. 

 

Die Übungen sind alle in einem internationalen Regelement aufgelistet und müssen für die individuelle Kür eines jeden Sportlers vor Wettkämpfen ausgewählt und beim Kampfgericht in Form von sogenannte Wertungsbögen eingereicht werden. Jede Übung hat einen eigenen Punktwert, welcher die Schwierigkeit berücksichtigt. Die Summe dieser Werte gibt die aufgestellte Schwierigkeitspunktzahl der Kür an. Diese gilt aus Ausgangswert für die Wettkämpfe. Die Sportler zeigen nun die Übungen ihrer Kür und werden dabei von meist zwei Kampfgerichten berurteilt, die auf die korrekte Reihenfolge und Ausführung achten. Abzüge gibt es bei NIchteinhalten der Reihenfolge, inkorrekter Ausführung und nicht kompletter Wegstrecke. Außerdem müssen die Sportler ihre Kür in höchstens 5 Minuten absolviert haben. Dazu kommen Abzüge für sichtbare Unsicherheiten, unsauberer Ausführung, überfahren der Seitenränder, Stürzen und Tippern.

 

 

 

 

Das Sportgerät

Radfahrerverein Edelweiß 1929 Albungen e.V.

Teichstraße 2

37269 Eschwege-Albungen

rv@edelweiss-albungen.de

Vorstand i.S.d §26 BGB Vorsitzender David Stübner, stellv. Vorsitzender Florian Bangel

Eingetragen bei Amtsgericht Eschwege VR 498